Deutsch

Namensreise (1): James & Co.

Eigentlich wollte ich nur wissen, wie Seumas genau ausgesprochen wird – darauf wurde eine Namensreise, die auch zu Jabok und Diego führt. Read on…

r-Laute: geRollt, geschnaRRt, vokalisieRt

Die Spanierinnen rollen das /r/ mit der Zungenspitze, ebenso die Bayern und die Schottinnen – im Gegensatz zu den Engländern, den Deutschen, den Däninen und den Ostschweizern. Was ist los mit dem /r/? Read on…

Dialektlinks

Den geneigten Leserinnen und Lesern dürft das Chochichästli-Orakel schon bekannt sein, das den eigenen Dialekt aufgrund von zehn Aussprachevarianten zu verorten sucht, ebenso die systematischere Dialekt Äpp. Read on…

muesle

Da’sch eich wücki irwie no praktisch, sagt man sich in der Schweiz, und schrumpft die Abtönungspartikeln. Read on…

Bärlauch und anderer Lauch

Lauch, Bärlauch, Schnittlauch, Knoblauch – sowie garlic, vitlök und aglio: die Benennung der Laucharten auf Deutsch und in anderen Sprachen Read on…

ägscht

Sind’s ägscht go poschte? – So könnte eine Frage auf Schweizerdeutsch formuliert werden. Was hat es mit ägscht auf sich? Read on…

Bäume mit instabilen Liquiden

Baum heisst auf Latein arbor, im Italienischen albero, im Spanischen árbol – Woher kommen die /l/? Read on…

öppedie

Öppedie ist schweizerdeutsch für ‚ab und zu‘ – aber woher kommt der Ausdruck? Read on…

Hat’s nicht gibt’s nicht

In der Schweiz sagt man „es hat noch Milch“, in Deutschland „es gibt noch“. Woher dieser Unterschied? Und wie handhaben andere Sprachen die sogenannte Existentialkonstruktion? Read on…

Trend, Mode, Fashion

Anschliessend an die Namentrends ein paar Worte zum Trend und seinen Geschwistern. Read on…