Kurzverben (5): Modalverben – Ein Grüppchen von Sonderfällen

Modalverben haben im Schweizerdeutschen einiges mit Kurzverben gemeinsam – Aber was sind Modalverben überhaupt? Und was hat er brauch ohne -t damit zu tun? Read on…

Kurzverben (4): Hochdeutsche und schweizerdeutsche Kurzverben

Was ist ein Kurzverb? Woran erkennt man Kurzverben? Und wie unterscheiden sich Schweizerdeutsch und Standarddeutsch („Hochdeutsch“) in dieser Hinsicht? Read on…

Kurzverben (3): Frequenz – Was sagen wir häufig?

Im 2. Teil war bereits die Rede von Frequenz: Was wir häufig sagen, wird gern kürzer ausgedrückt. Aber was sagen wir häufig? Read on…

Kurzverben (2): Morphologie – Bedeutung in Wörtern organisieren

Wie funktioniert Sprache? Warum sind einige Wörter kürzer als andere? Welche sind das? Ist es nicht unlogisch, dass wir es gibt, aber nicht es musst sagen? Wäre es nicht praktisch, wenn Verbformen logischer wären? Read on…

Kurzverben (1): Linguistik ist …

Linguistik ist… ziemlich viel. Linguistik ist philosophisch bis technisch, psychologisch bis biologisch, statistisch bis politisch. Linguistik fragt: Read on…

Konkurrenz ≠ concurrence

Konkurrenz und concurrence – dasselbe Wort, ganz andere Bedeutung. Weshalb? Read on…

aceto ≠ aceite

Aceto heisst ‚Essig‘ auf Italienisch (Aceto Balsamico!), aceite ist spanisch für ‚Öl‘ – was lief da (falsch)? Read on…

schmürzelig

Das schweizerdeutsche Verb schmürze oder schmürzele bedeutet ‚angebrannt riechen‘ sowie ‚knausern‘ (vgl. Id. 9,1003). Hier soll es um die übertragene Bedeutung ‚knausern‘ gehen. Read on…

Namensreise (1): James & Co.

Eigentlich wollte ich nur wissen, wie Seumas genau ausgesprochen wird – darauf wurde eine Namensreise, die auch zu Jabok und Diego führt. Read on…

hover ≠ hoover

I never know which is which. One is sucking air in clinging to the floor, the other one is keeping air between itself and the floor. Read on…