Etymologie(s)

Logs that burn and logs that swim

Every new medium needs its own lingo. Let’s say you build an network of machines that store and show information. You could call it infocity; first you enter and then you request information stored in some – building? Read on…

Mandel, Amygdala und Mandala

Mandel, Amygdala, Mandala – schon wieder so ein Durcheinander! Also mal aufräumen. Zuerst war ἀμυγδάλη (amygdálē), altgriechisch, wohl aus dem Semitischen. Im Latein amygdala (daher natürlich die Amygdala), Read on…

Don’t worry – Würg‘ nicht!

Worry ist die englische Verwandtschaft von würgen. Read on…

Le vélo

Mitte des 19. Jahrhunderts ist auf den Strassen zuweilen ein neues Gefährt zu sehen: Das sogenannte „Vélocipède“. Doch heute sagen wir nur noch in der Schweiz Vélo, in Deutschland hingegen Fahrrad. Wie ist das gekommen? Read on…

tüppig und taub (und dumm)

Am Anfang stand tüppig (Schweizerdeutsch für ’schwül‘) und der übliche Gedankengang des historischen Linguisten: Woher denn dieses schöne Wörtchen? Read on…

blutt & nackt

Blutt ist das schweizerdeutsche nackt. Wer sich volksnah geben möchte, schreibt in der Schweizer Presse von blutten Wanderern oder blutten Hollywood-Sternchen, dann klingt es nur halb so reisserisch. Mich interessiert, woher dieses blutt kommt. Read on…

Abenteuer & joint venture

Auch wer nur ganz wenig Latein und Italienisch kann, versteht venire. Hier geht es um zwei „Abkömmlinge“ davon, das Abenteuer, englisch adventure, und venture wie in joint venture. Read on…

aceto ≠ aceite

Aceto heisst ‚Essig‘ auf Italienisch (Aceto Balsamico!), aceite ist spanisch für ‚Öl‘ – was lief da (falsch)? Read on…

schmürzelig

Das schweizerdeutsche Verb schmürze oder schmürzele bedeutet ‚angebrannt riechen‘ sowie ‚knausern‘ (vgl. Id. 9,1003). Hier soll es um die übertragene Bedeutung ‚knausern‘ gehen. Read on…

hover ≠ hoover

I never know which is which. One is sucking air in clinging to the floor, the other one is keeping air between itself and the floor. Read on…